Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Adligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pfefferspray-Attacke im Jugendtreff

Am Freitagabend, 8.9.2017, wurde der Jugendtreff von vielen Jugendlichen besucht. Es herrschte eine fröhliche und gute Stimmung. Um ca. 21.30 Uhr betraten vier ca. 20-jährige Männer den Jugendtreff, wobei zwei von ihnen den Mitarbeitenden der Jugendanimation bekannt waren. Alle vier suchten direkt die Toilette auf und verliessen anschliessend den Jugendtreff wieder. Unmittelbar danach, beklagten sich einige Jugendliche über ein zunehmendes Kratzen im Hals.

Die Mitarbeitenden der Jugendanimation realisierten sofort, dass etwas versprüht worden war und evakuierten daraufhin den Jugendtreff. Da draussen drei Jugendliche über Atemnot klagten, alarmierte ein Jugendarbeiter ohne zu zögern den Notruf, welcher eine Ambulanz losschickte und die Mitarbeitenden der Jugendanimation über zwischenzeitliche Hilfsmöglichkeiten instruierte. Diese wurden sodann umgesetzt und gleichzeitig wurden die Nichtbetroffenen aufgefordert, ihre Eltern zu informieren, um einen begleiteten Heimtransport zu organisieren. Die Jugendlichen wurden nach Eintreffen der Ambulanz von den Sanitäterinnen versorgt.

Die vom Notruf aufgebotene Polizei traf anschliessend ein. Sie ermittelte sehr schnell die vier tatverdächtigen Männer, welche noch vor Ort einvernommen wurden und die Tat zugaben. Daraufhin gab die Polizei Entwarnung, es handle sich bei der Substanz um Pfefferspray, die Symptome würden schnell abklingen und keine Schäden zurückbleiben. Die Täter wurden verzeigt und müssen mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Alle Jugendlichen sind wieder wohlauf, verletzt wurde niemand. Dank dem professionellen und schnellen Handeln der Jugendanimation konnte die Situation gut gemeistert werden. Am Montagmorgen wurde der Vorfall intern analysiert. Dabei wurden zu den gut funktionierenden Abläufen einige zusätzliche Massnahmen beschlossen, um die Sicherheit der Jugendlichen und der Mitarbeitenden der Jugendanimation weiter zu erhöhen. Zudem wird die Jugendanimation mit den involvierten Jugendlichen das Erlebte nochmals aufgreifen. Die Einladung erfolgt über die üblichen digitalen Kommunikationskanäle.

Die Gemeinde dankt den Mitarbeitenden der Jugendanimation für ihr überlegtes und schnelles Handeln, den Eltern und Jugendlichen für die gute Zusammenarbeit, den Sanitäterinnen für ihren tadellosen Einsatz und der Polizei für ihr schnelles Eingreifen. Der Jugendtreff ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Soziales und Gesellschaft

Datum der Neuigkeit 11. Sept. 2017

Druck VersionPDF