Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Adligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die wichtigsten Anmerkungen zu den Budgetbereichen

Die Gemeinde Adligenswil hat mit der Einführung von HRM2 acht Aufgabenbereiche gebildet. Das Globalbudget eines Aufgabenbereichs entspricht dem «Preisschild» für den Leistungsauftrag in diesem Bereich. Nachfolgend werden die einzelnen Aufgabenbereiche mit Bezug auf das Budget 2020 kurz kommentiert.

Behörden und Verwaltung
Im Jahr 2020 werden die Gemeindebehörden neu gewählt. Dies bedingt ein höheres Budget für Material und Entschädigungen. Anlässlich der Feierlichkeiten «777 Jahre Adligenswil» wird sich die Gemeinde in einem besonderen Rahmen präsentieren.

Öffentliche Sicherheit
Die Spezialfinanzierung Feuerwehr weist einen kleinen Fehlbetrag aus. Die Einnahmen aus der Ersatzabgabe werden aufgrund der veränderten Altersstruktur in den nächsten Jahren tendenziell abnehmen.

Bildung
Der Kanton beteiligte sich seit 2012 zu 25 Prozent an den Kosten der kommunalen Volksschule. Aufgrund der AFR 18 deckt der Kanton neu 50 Prozent. Dies führt zu einer Entlastung der Gemeinde um 2 130 000 Franken. Mehrkosten entstehen, da eine Klasse mehr geführt werden muss. Ebenso sind die Kosten für die schulergänzenden Tagesstrukturen budgetiert.

Kultur
Die Gemeinde unterstützt das Projekt «777 Jahre Adligenswil» mit einem Gesamtbeitrag von 63 000 Franken, davon 43 000 Franken im Jahr 2020. Ebenfalls wird die Fasnacht im Jahr 2020 wiederum durch die Gemeinde unterstützt.

Gesundheit, Soziales, Gesellschaft
Aufgrund der AFR 18 müssen die Gemeinden neu 100 Prozent der Kosten der individuellen Prämienverbilligung (bisher 50), der Ergänzungsleistungen (EL) zur AHV (bisher 70), der EL zur IV (bisher 70) und der EL-Verwaltungskosten (bisher 50) übernehmen. Die Mehrbelastung beträgt rund 755 000 Franken.

Verkehr
Durch die Streichung des Anteils der Gemeinden an den Motorfahrzeugsteuern und der LSVA aufgrund der AFR 18 fehlen im Bereich Verkehr Einnahmen von 135 000 Franken.

Umwelt und Raumordnung
Im Budget 2020 ist für verschiedene Artenschutzprojekte, die Pflege der Naherholungsgebiete und kleinere Projekte im Umweltschutzbereich ein Gesamtbetrag von 35 000 Franken berücksichtigt.

Finanzen und Immobilien
Aufgrund des Steuerfussabtauschs gemäss AFR 18 muss 2020 mit Mindereinnahmen von 849 000 Franken bei den ordentlichen Steuern und von 589 000 Franken bei den Sondersteuern gerechnet werden.

Aufgrund der guten Rechnungsergebnisse der letzten Jahre steigen die Zahlungen der Gemeinde in den Finanzausgleich. Die Nettozahlung für das Jahr 2020 beträgt 667 200 Franken (Budget 2019: 141 700).



Datum der Neuigkeit 25. Okt. 2019

Druck VersionPDF